Josef Zellmeier MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.zellmeier.de

SEITE DRUCKEN

Aktuelles
12.06.2018
"Fußgänger, Auto- und Radfahrer profitieren"
„Die Staatsstraße 2141 ist eine Lebensader für Straubing“, betonte Bayerns Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier anlässlich der Fertigstellung der neuen Brücke über die B 8, die seit Anfang Juni unter Verkehr ist. „Die 2,5 Millionen Euro, die der Bund in seine Brücke investiert hat, sind gut angelegtes Geld.“

11.06.2018
Zellmeier/Ritt: Straßen sind Lebensadern
Zwei wichtige Straßenbauprojekte im Landkreis Straubing-Bogen werden mit einem Zuschuss des Freistaats Bayern gefördert. Wie Staatssekretär Josef Zellmeier und sein Landtagskollege Hans Ritt bekannt gaben, wird einmal der Ausbau der Kreisstraße SR 67 zwischen Utzmannsdorf und Loitzendorf mit 205.000 Euro aus dem Landeshaushalt unterstützt.

30.05.2018
Zellmeier/Ritt: Freistaat fördert 25 neue Kindergartenplätze
Die Familien rund um die Straubinger Innenstadt können sich über eine Verbesserung bei der Kinderbetreuung freuen. Wie Staatssekretär Josef Zellmeier und sein Landtagskollege Hans Ritt von Sozialministerin Kerstin Schreyer mitgeteilt wurde, werden 84.000 Euro an Fördermittel für 25 neue Betreuungsplätze für Kinder von klein auf bis zum Schuleintritt im Kindergarten Am Platzl vergeben. Voraussichtlich fließen zusätzlich 437.000 Euro in weitere Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte.

24.05.2018
1,45 Mio. Euro vom Freistaat für Bauabschnitt I
Das Klinikum St. Elisabeth in Straubing kann sich noch im Jahr 2018 über einen unvorhergesehenen Geldsegen freuen. Wie Staatssekretär Josef Zellmeier und sein Landtagskollege Hans Ritt bekannt gaben, profitiert das Straubinger Krankenhaus als eines von fünf Kliniken in Bayern von einer vorgezogenen Finanzierung aus dem Jahreskrankenhausbauprogramm 2018 des Freistaats.


18.04.2018
Zellmeier/Ritt: Entscheidung mit Weitblick für die Region
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat in seiner ersten Regierungserklärung angekündigt in Straubing ein Zentrum aufzubauen, das einen umweltfreundlichen Treibstoff für Fahrzeuge, den Bayern-Sprit, entwickeln soll. Staatssekretär Josef Zellmeier und sein Landtagskollege Hans Ritt zeigten sich sehr erfreut über die Entscheidung.


25.03.2018
Heimatempfang nach erster Ministerratssitzung
Große Freude herrscht in der Gemeinde Laberweinting über die Ernennung von Landtagsabgeordnetem Josef Zellmeier zum Staatssekretär. Denn erstmalig stammt damit ein Mitglied der Bayerischen Staatsregierung aus der gut 3000 Einwohner zählenden Kommune.

17.03.2016
B 20 und A 3 müssen dringend ausgebaut werden
Die Veröffentlichung des Entwurfs für den Bundesverkehrswegeplan 2030 wurde von den Landtagsabgeordneten Josef Zellmeier und Hans Ritt mit gemischten Gefühlen aufgenommen.

16.06.2015
Straubing Sieger bei „Partnerschaft Hochschule und Region“
Der Wissenschaftsstandort Straubing hat beim bayernweiten Regionalisierungswettbewerb zur Hochschullandschaft einen großen Erfolg errungen. Wie die beiden Landtagsabgeordneten Josef Zellmeier und Hans Ritt mitteilten, hat die bayerische Staatsregierung die Sieger der Ausschreibung bekannt gegeben:

29.05.2015
Neue Vorschriften verursachen ärgerliche Verzögerung
Auf Initiative von Landtagsabgeordnetem Josef Zellmeier und Bundestagsabgeordnetem AloisRainerfand ein Gespräch mit dem Leiter des Bauamtes Passau, Robert Wufka, im Gasthaus Rainer in Haibach statt. Daran nahmen auch Landtagsabgeordneter Hans Ritt, Landrat Josef Laumer sowie Bezirkstagsvizepräsident Franz Schedlbauer teil.

09.03.2015
Zellmeier: Schlagzahl bei Studienplätzen, Fraunhofer-Institut und IBZ erhöhen
 Im Rahmen der Diskussion um die Behördenverlagerung begrüßt Landtagsabgeordneter Josef Zellmeier die Stärkung des Raums mit besonderem Handlungsbedarf. Dies wurde von der CSU-Landtagsfraktion und den niederbayerischen CSU-Abgeordneten einvernehmlich so beschlossen. Einziger Ausreißer ist dabei die Autobahndirektion mit Standort Deggendorf. Dies ist zwar für Niederbayern positiv zu sehen, macht jedoch auch deutlich, dass für den Standort Straubing ebenfalls Handlungsbedarf besteht.